Gespräch und Gebet

Das Leben passiert jeden Tag - geh den Weg nicht alleine!

Suchst du ein offenes Ohr, Rat oder Hilfe durch Gebet?

Wir wollen Dir helfen!

Kontakt

Email an Lidija W.


Es folgen

grundlegende Aussagen der Bibel und des Glaubens.

Lass Dich darauf ein  - es steht ein reichhaltig gedeckter Tisch für Dich bereit.


Das "VATER UNSER" im privaten Dialog

"VATER UNSER IM HIMMEL..."
"Ja, ich bin hier“

"Unterbrich mich nicht! Ich bete."
"Du hast mich doch angesprochen!"

"Ich dich angesprochen? Ah ... nein, eigentlich nicht. Das beten wir eben so: Vater unser im Himmel."
„Schon wieder! Du rufst mich an, um ein Gespräch zu beginnen, oder? Also worum geht's?"

"GEHEILIGT WERDE DEIN NAME ..."
„Meinst Du das wirklich ernst?"

"Was soll ich ernst meinen?"
"Ob du meinen Namen wirklich heiligen willst. Was bedeutet das denn?"

"Es bedeutet ... es bedeutet ... meine Güte, ich weiß nicht, was es bedeutet!
Woher soll ich das wissen?!"
"Es heißt, dass du mich ehren willst, dass ich dir einzigartig wichtig bin, dass dir mein Name wertvoll ist."

"Aha. Hm. Ja, das versteh ich. DEIN REICH KOMME. DEIN WILLE GESCHEHE, WIE IM HIMMEL SO AUF ERDEN..."
"Tust du was dafür?"

"Dass dein Wille geschieht? Natürlich! Ich gehe regelmäßig zum Gottesdienst, ich zahle meinen Zehnten und beteilige mich am Missionsopfer."
"Ich will mehr, ICH will, dass dein Leben in Ordnung kommt, dass deine Angewohnheiten, mit denen du anderen auf die Nerven gehst verschwinden, dass du von Anderen her und für Andere denken lernst; dass Menschen geholfen wird, damit sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen - deine Nachbarn, deine Mitschüler, deine Arbeitskollegen, Menschen denen Du begegnest. Denn alles, was du diesen Leuten tust, tust du doch für mich - oder"

"Warum hältst du das ausgerechnet mir vor?! Was meinst du, wie viele Heuchler in den Kirchen, in den Kirchengemeinden sitzen. Schau sie doch an!"
"Entschuldige! Ich dachte, du betest wirklich darum, dass mein Herrschaftsbereich kommt und mein Wille geschieht und das fängt bei Dir an."

"Kann ich jetzt mal weiterbeten? UNSER TÄGLICHES BROT GIB UNS HEUTE..."
"Du hast doch eben erst den halben Kuchen in den Kompost geworfen, Mann! Deine Bitte beinhaltet die Verpflichtung, etwas dafür zu tun, dass Millionen Hungernde dieser Welt ihr tägliches Brot bekommen."

"UND VERGIB UNS UNSERE SCHULD. WIE AUCH WIR VERGEBEN UNSEREN SCHULDIGERN..."
"Und was ist mit Max, Frieda und Fritz?"

"Was? Jetzt fang auch noch mit denen an! Du weißt doch, was da los ist……
"Ich will dich heilen. Vergib Ihnen, und ich vergebe dir. Wenn Dir das gelingt, dann ist alles Ihre Sünde und nicht Deine. Vielleicht verlierst du Geld, ganz sicher verlierst du ein Stück Image, aber es wird dir Frieden bringen."

"Hm, ich weiß nicht, ob ich mich dazu überwinden kann."
"Ich helfe dir dabei."

"UND FÜHRE UNS NICHT IN VERSUCHUNG, SONDERN ERLÖSE UNS VON DEM BÖSEN..."
"Nichts lieber als das! Meide Personen oder Situationen, durch die du versucht wirst."

"Wie meinst du das?"
"Du kennst doch deine schwachen Punkte: Unverbindlichkeit, Finanzverhalten, Sexualität, Unbarmherzigkeit, Aggression. Gib dem Versucher keine Chancen!"

"Ich glaube, dies ist das schwierigste Vaterunser, das ich je betete. Aber es hat zum ersten mal etwas mit meinem alltäglichen Leben zu tun..."
"Schön! Wir kommen vorwärts. Bete ruhig zu Ende."

DENN DEIN IST DAS REICH UND DIE KRAFT UND DIE HERRLICHKEIT, IN EWIGKEIT. AMEN.
„Weißt du, was ich herrlich finde? Wenn Menschen anfangen, MICH ernst zu nehmen, echt zu beten, mir nachfolgen, meinen Willen tun und sie und DU werden merken, dass mein Wille EUCH und DICH letztlich glücklich macht."

….. das ist mein „Vater unser“, immer hinterfragend und herausfordernd.


Glaubensbekenntnis

Ich glaube an Gott, den Vater,
den Allmächtigen,
den Schöpfer des Himmels und der Erde.

Und an Jesus Christus,
seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,
empfangen durch den Heiligen Geist,
geboren von der Jungfrau Maria,
gelitten unter Pontius Pilatus,

gekreuzigt, gestorben und begraben,
hinabgestiegen in das Reich des Todes,
am dritten Tage auferstanden von den Toten,
aufgefahren in den Himmel;
er sitzt zur Rechten Gottes,
des allmächtigen Vaters;
von dort wird er kommen,
zu richten die Lebenden und die Toten.

Ich glaube an den Heiligen Geist,
die heilige christliche Kirche,
Gemeinschaft der Heiligen,
Vergebung der Sünden,
Auferstehung der Toten und das ewige Leben.

Amen.


Schritte zum ewigen Leben

1. Sünde einsehen
2. Veränderung wollen
3. Vergebung von Gott erbitten und empfangen

4. das Gnadengeschenk Jesu annehmen
5. in ein neues, ewiges Leben starten, vom Heiligen Geist geleitet


Was für ein Gott

Was für ein Mensch, was für ein Gott:

Was für ein Mensch:

  • dem Wind und Wellen gehorchen
  • auf dem Wasser geht
  • der Wasser in Wein verwandelt
  • Brot und Fisch vermehrt
  • der die Gefangene freimacht
  • der selbst den Tod bezwingt
  • der allen Armen und schwachen frohe Botschaft bringt

Jesus Erlöser der Welt, du bist Christus der Fels der uns hält, Gott ist mit uns er selbst kommt zur Welt, das Licht das die Nacht erhält.

Was für ein Gott:

  • der zu uns kommt um zu dienen
  • der klein wird wie ein Kind
  • der alle Schuld dieser Erde für uns auf sich nimmt
  • der nimmt uns ein neues Reich baut
  • der uns das Erbe gibt
  • wer uns als Söhne und Töchter unbeschreiblich liebt

Lebensübergabe Gebet

Wichtige Eckpunkte vor dem Sprechen des Übergabegebets

  • Du solltest die Bibel als Gottes Wort anerkennen
  • Du solltest Jesus als einzige Möglichkeit sehen zu Gott zu kommen
  • Du solltest daran glauben, dass es exakt und genau einen Gott gibt
  • …und dieser aus drei Personen besteht: Vater, Sohn und Heiliger Geist
  • Du solltest an ein ultimatives Gericht nach dem Tod glauben
  • Du solltest verstanden haben, dass Jesus dich auf dieser Welt nicht immer glücklich macht
  • Du solltest verstanden haben, dass Jesus nicht der Weg zum irdischen Reichtum ist
  • Du solltest verstanden haben, dass die Übergabe einen Lebenswandel und entsprechende Konsequenzen nach sich ziehen sollte

 Herr Jesus,

ich trete vor dich als Sünder, der ich bin und bitte um Gnade. Ich bitte darum, dass meine Sünden getilgt werden und das ich ein Leben mit dir beginnen möchte. Ein Leben auf dieser Erde und nach der Auferstehung. Herr, ich vertraue darauf, dass du der einzige Weg zu Gott bist und mir beistehen möchtest. Hilfe mir dabei dir nachzufolgen und ein guter Jünger zu werden.
Danke, dass du mein Gebet stets erhörst und auch künftig hören wirst.